Gebr. Dürrbeck
Kunststoffe GmbH
Bahnhofstr. 42
83128 Halfing

Kontakt
Tel. +49(0)80 55/90 69-0

E-Mail: info (at) duerrbeck.com

Dürrbeck Kunststoffe

Herstellung von Verpackungsfolien

Der Grundstoff: Von Naphtha zu Polyethylen und zum Granulat

Aus Erdöl wird Naphtha gewonnen. "Naphtha" ist eine andere Bezeichnung für Rohbenzin. Erhitzt man Naphtha sehr stark ("Cracken"), wird Ethylen freigesetzt.
Das Ethylen wird in Gasform angeliefert, zu Polyethylen umgesetzt und gleicht dann einem warmen, flüssigen Brei. Diese Masse wird durch eine Platte mit Öffnungen gedrückt und die erstarrenden Polyethylenstränge werden in kleine Stücke zerteilt.

 

So entsteht der Grundstoff für die verarbeitende Industrie.

TypHinweise
LD - PE(Low-Density-Polyethylen/PE niedrige Dichte)
LLD - PE(Linear-Low-Density-Polyethylen/PE)
MD - PE(Mittelmolekulares Polyethylen / PE mittlere Dichte)
HD - PE(High-Density Polyethylen/PE hohe Dichte). Auch als Niederdruck-Polyethylen bekannt
EVAEthylenvinylacetat (Copolymer)
MetalloceneWeiterentwicklung der Rohstoffe mit besseren mechanischen und optischen Eigenschaften
RegenerateIndustrierecycling  / Postconsumer-Recycling
Biobasierte Rohstoffeok compost home / ok compost industrial

 


Dürrbeck Kunststoffe - Rohstoffe