Dürrbeck Kunststoffe im Wandel der Zeit

1956Gründung durch Marianne Dürrbeck in München.
1963Umzug nach Halfing.
1969Ausbau der Firma, Anbau einer 1600 m² großen Produktionshalle.
1977Ludwig Dürrbeck gründet mit den Herren Alfred und Joachim Dürrbeck die Gebr. Dürrbeck Kunststoffe GmbH.
1980Alfred und Joachim Dürrbeck werden in die Geschäftsleitung übernommen.
1991Kauf von 30.000 m² Firmengelände in Buttelstedt (Thüringen) und Produktionsbeginn mit 35 Mitarbeitern.
1999Fertigstellung weiterer Produktionshallen. Die gesamte Produktionsfläche beträgt mittlerweile 7.500 m². Die erste 3-Schicht Folienblasanlage wird in Betrieb genommen. Eine 6 Farben Flexodruckmaschine erweitert das Fertigungsprogramm.
2005Bau der Druckhalle und Inbetriebnahme einer 8 Farben Zentralzylinderdruckmaschine (Windmöller & Hölscher). Kauf eines Industriegebietes (ca. 30.000 m²) in Buttelstedt.
2006Durch den Bau einer neuen Extrusionshalle, wurde die Produktionsfläche auf 11.000 m² erweitert. Mit der Inbetriebnahme von 2 weiteren 3-Schicht-Folienblasanlagen (Windmöller & Hölscher) erreicht man eine Kapazität von ca. 22.000 to / p.a. .
2007Anschaffung einer Konfektionsanlage zur Produktion von Adhäsionsverschlussbeuteln, Austausch älterer Produktionsanlagen gegen neue mit höherer Leistung und wesentlich erweiterter Produktpalette.
Erweiterung der Wärmerückgewinnungsanlage.
2008Investition in eine Anlage zur Fertigung von Sicherheits- und Tragetaschen.
2009Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 : 2000 und HACCP.
2012Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 und DIN EN ISO 50001
2013Inbetriebnahme einer weiteren 8 Farben Zentralzylinderdruckmaschine (W+H)
 

Dürrbeck Kunststoffe im Wandel der Zeit

1956Gründung durch Marianne Dürrbeck in München.
1963Umzug nach Halfing.
1969Ausbau der Firma, Anbau einer 1600 m² großen Produktionshalle.
1977Ludwig Dürrbeck gründet mit den Herren Alfred und Joachim Dürrbeck die Gebr. Dürrbeck Kunststoffe GmbH.
1980Alfred und Joachim Dürrbeck werden in die Geschäftsleitung übernommen.
1991Kauf von 30.000 m² Firmengelände in Buttelstedt (Thüringen) und Produktionsbeginn mit 35 Mitarbeitern.
1999Fertigstellung weiterer Produktionshallen. Die gesamte Produktionsfläche beträgt mittlerweile 7.500 m². Die erste 3-Schicht Folienblasanlage wird in Betrieb genommen. Eine 6 Farben Flexodruckmaschine erweitert das Fertigungsprogramm.
2005Bau der Druckhalle und Inbetriebnahme einer 8 Farben Zentralzylinderdruckmaschine (Windmöller & Hölscher). Kauf eines Industriegebietes (ca. 30.000 m²) in Buttelstedt.
2006Durch den Bau einer neuen Extrusionshalle, wurde die Produktionsfläche auf 11.000 m² erweitert. Mit der Inbetriebnahme von 2 weiteren 3-Schicht-Folienblasanlagen (Windmöller & Hölscher) erreicht man eine Kapazität von ca. 22.000 to / p.a. .
2007Anschaffung einer Konfektionsanlage zur Produktion von Adhäsionsverschlussbeuteln, Austausch älterer Produktionsanlagen gegen neue mit höherer Leistung und wesentlich erweiterter Produktpalette.
Erweiterung der Wärmerückgewinnungsanlage.
2008Investition in eine Anlage zur Fertigung von Sicherheits- und Tragetaschen.
2009Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 : 2000 und HACCP.
2012Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 und DIN EN ISO 50001
2013Inbetriebnahme einer weiteren 8 Farben Zentralzylinderdruckmaschine (W+H)